Juso-Treffen am 4. Juni

Und weiter geht es! Bei unserem Treffen heute standen natürlich zunächst das Abschneiden der SPD bei den Europawahlen und der Rücktritt an der Parteispitze im Mittelpunkt. Danach haben wir aber auch unseren eigenen Wahlkampf ausgewertet und angefangen, neue Ideen zu sammeln. Denn wer etwas verbessern will, sollte zuerst bei sich selbst anfangen 🙂

Von Admin, vor

Europawahlkampf am Tegeler See

Heute waren wir den ganzen Nachmittag am Tegeler See mit unserem roten Bollerwagen unterwegs und haben Flyer, Traubenzucker, Seifenblasen und vieles mehr verteilt. So macht Wahlkampf doch Spaß 🙂

Von Admin, vor

Wahlkampf am frühen Morgen am S+U-Bahnhof Wittenau

Heute ging es mal wieder schon früh raus zum Europawahlkampf. Ab 7.30 Uhr waren wir rund um den S+U-Bahnhof Wittenau mit unserem roten Bollerwagen unterwegs. Die Leute sind um diese Uhrzeit gesprächiger, als der eine oder die andere vielleicht denken würde. Daher waren auch ein paar Gespräche über das Programm der SPD zur Europawahl dabei.

Von Admin, vor

Wahlkampf für Frühaufsteher*innen in Reinickendorf-Ost

Heute waren wir schon ab 7.30 Uhr in der Gegend um die Residenzstraße mit unserem roten Bollerwagen unterwegs. Da drehen auch schon einmal Leute um und kommen extra nochmal zurück, um mit uns zu reden oder Flyer, Sticke und Traubenzucker mitzunehmen.   Heute Abend geht es dann mit unserem regulären Juso-Treffen weiter: Um 19 Uhr im Raum 230 des Altbaus vom Rathaus-Reinickendorf!

Von Admin, vor

Treffen der Jusos-Reinickendorf am 17. April 2019

Bei unserem heutigen Treffen haben wir unseren Fuchs auf den Namen „Robin“ getauft.? Inhaltlich ging es um Datensammlungen durch Polizei und Geheimdienste vor allem in Hinblick auf das Ausspähen von PCs und Smartphones. Dass dies in einigen Fällen sinnvoll sein kann, wird wohl kein*e bestreiten. Doch die Möglichkeiten zur Überwachung oder auch die Gefahr von Fehlern hinterlassen doch auch ein mulmiges Gefühl. Was ist, wenn jemand Fragwürdiges mit meinem Smartphone anstellt, dem PC in meinem Haushalt ?

Mit dem roten Bollerwagen durch das MV

Heute waren wir mit unserem roten Bollerwagen im ganzen Märkischen Viertel unterwegs. Neben viel Infomaterial zur Europawahl, das wir verteilt haben, war auch unser neues Maskottchen mit dabei  Das könnte man in Reinickendorf in Zukunft öfter sehen

Von Admin, vor

Neue Termine für unsere Treffen

Ab März finden unsere regulären Plenumstreffen an etwas anderen Terminen statt. Dadurch soll das Engagement bei uns noch besser mit dem eigenen Terminkalender vereinbar werden.   Neuerdings treffen wir uns dann: Am 1. Dienstag des Monats um 19 Uhr im Raum 230 des Altbaus vom Rathaus-Reinickendorf und Am 3. Mittwoch um 19 Uhr des Monats im Kreisbüro der SPD-Reinickendorf (Waidmannsluster Damm 149, Nähe S-Waidmannslust)  

Juso-Treffen am 3.7.

Heute haben wir uns zu unserem letzten Plenum vor der Sommerpause getroffen. Wir haben uns mit dem Schmierentheater von CDU und CSU in den vergangenen Wochen beschäftigt und uns klar gegen die nun geforderten Transitzentren ausgesprochen. Diese sind entgegen dem Koalitionsvertrag und würden rechtsfreie Räume bilden. Die SPD darf dem nicht zustimmen, nur um den Haussegen bei den Koalitionspartner zu retten. Außerdem standen die Forderungen nach einem arbeitsfreien Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus sowie Weiterlesen…

Von Admin, vor

Stolpersteine putzen am Tag der Befreiung

Am 8. Mai waren wir anlässlich des Tages der Befreiung mal wieder in ganz Reinickendorf unterwegs und haben die Stolpersteine im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus auf Glanz poliert. Das Stolpersteinprojekt möchte den Ermordeten wieder eine Identität geben und veröffentlicht daher ihre Namen und Biographien, soweit diese herauszufinden sind. So bleiben die Menschen, die direkt aus unseren Nachbarschaften gerissen und ermordet wurden unvergessen. Nach unserer Putzaktion in verschiedenen Ortsteilen wie Hermsdorf. Tegel-Süd, Borsigwalde und Weiterlesen…

Heraus zum 1. Mai

Am 1. Mai ist wieder Tag der Arbeit! Unser regelmäßiges Plenum an diesem Tag entfällt daher. Stattdessen werden wir in der Innenstadt unterwegs sein und für die Interessen von Arbeitnehmer*innen streiten. Vielleicht sieht man sich ja 🙂

Schon früh am Werk

  Heute Morgen war unsere nächste Frühverteilung in der Cité Foch an der Reihe. Wir können sogar mal wieder ein Foto davon hochladen, weil uns das Material dieses Mal nicht vorzeitig ausgegangen ist  #gerechtist

Ein kämpferischer 1. Mai

Heute ist Tag der Arbeit. Jedes Jahr ist dies für uns ein besonderer Anlass, um auf bestehende Ungerechtigkeiten in unserer Gesellschaft hinzuweisen. Denn gerade der Bereich der Arbeit ist dabei wichtig. Auch wenn die Arbeiter*innenbewegung in den vergangenen Jahrzehnten viel erreicht hat, ist doch immer noch viel zu tun. Menschen erhalten völlig grundlos nur befristete Arbeitsverträge, was ihre gesamte Lebenssituation prekär macht. Die Vergütung, welche Auszubildende erhalten, ist in vielen Branchen geradezu lächerlich. Außerdem besteht Weiterlesen…

Plenum am 18. April, 19.00 Uhr

Am kommenden Dienstag findet unser 2. Plenum in diesem Monat statt. Thematisch wollen wir uns diesmal mit Schülervertretungen beschäftigen. Dazu wird unser Genosse Samuel, der sich an seiner Schule als Schülersprecher engagiert von typischen Erfahrungen und Problemen berichten. Wir wollen diskutieren, wie für uns eine wirkliche Beteiligung von Schüler*innen am Schulbetrieb aussehen kann, die nicht nur auf dem Papier besteht. Wir treffen uns um 19.00 im Kreisbüro der SPD-Reinickendorf (Waidmannsluster Damm 149, Bus 222 „Am Weiterlesen…

Unser neuer Vorstand

Am 5. Februar haben wir auf unserer Jahreshauptsversammlung 2020 neben Delegierten auch einen neuen Vorstand gewählt. Dieser besteht nun aus Martin Müller, Pauline Kaudel und Murat Celikoglu (von links nach rechts)

Von Admin, vor

Besser mit Faschos regieren als nicht regieren, FDP Thüringen?

Heute hat sich in Thüringen der FDP-Politiker Kemmerich mit den Stimmen der CDU und der vom Faschisten Bern (aka Björn) Höcke zum Ministerpräsidenten wählen lassen. Angesichts der 5,0 % der FDP bei den letzten Landtagswahlen ist das schon dreist. Dass aber die sogenannten „bürgerlichen“ Parteien gemeinsame Sache mit den Faschist*innen machen, nur um einen Ministerpräsidenten einer anderen demokratischen Partei zu stürzen, der die letzte Wahl sogar klar gewonnen hat, ist schlicht eine Schande. Sowohl CDU Weiterlesen…

Von Admin, vor

Die AfD-Reinickendorf, ein ominöser „Heimatverein“ und 100.000 Euro Steuergelder – Eine fragwürdige Geschichte

In der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung in Reinickendorf am 13. November 2019 stand der Bezirksstadtrat Sebastian Maack (AfD) in der Kritik und wurde in einer großen Anfrage zum Prozess einer Ausschreibung befragt, bei dem ein Verein mit eindeutiger Nähe zu seiner Partei für die Organisation von durch das Land Berlin finanzierten Mieter*innenberatungen ausgewählt worden war. Wie das rechtlich zu bewerten ist, ist eine Sache. In jedem Fall wirkt das ganze nicht ganz koscher. Die Versuche von Weiterlesen…

Von Admin, vor