Wir Jusos sind zweierlei. Einerseits sind wir die Jugendorganisation der SPD, andererseits sind wir ein eigener linker Jugendverband. Wir sind – so sagen wir immer – mit der SPD in kritischer Solidarität verbunden und treiben sie voran. Unsere Kritik ist dabei durchaus heftig und wir sind alles andere als eine „brave Parteijugend“. Daher ist auch eine Juso-Mitgliedschaft möglich, ohne in der SPD zu sein. Unser Ziel ist und bleibt der demokratische Sozialismus. Es gibt natürlich unterschiedliche Ansichten, wie dieser aussehen soll und wie wir zu ihm kommen. Daher sind wir auch ein sehr heterogener Verband und für alle Menschen eine richtige Adresse, die sich als links bezeichnen.

 

Wir treffen uns für gewöhnlich am 1. Dienstag im Monat im Raum 230 im Altbau des Rathauses Reinickendorf und jeden 3. Mittwoch im Monat im Kreisbüro der SPD-Reinickendorf (Waidmannsluster Damm 149).  Unsere Sitzungen gehen von 19.00 bis ca. 20.30. Du kannst uns aber auch bei Stammtischen, Demos oder unseren anderen Aktionen auf der Straße antreffen.

 

Unser Vorstand

Am 20. Februar haben wir einen neuen Kreisvorstand für Reinickendorf gewählt.

Die Mitglieder des Vorstandes sprechen für unseren Kreisverband und übernehmen organisatorische Aufgaben. Sonderlich herausragend ist ihre Stellung nicht, da wir nichts von unnötigen Hierarchien halten. Für uns gilt: Ein Amt ist das, was du daraus machst!

Folgende Personen gehören dem Vorstand an:

……………………………………………………..

Martin Müller

Vorsitzender

……………………………………………………..

Pauline Kaudel

stellvertretende Vorsitzende

Jannik Kowalowski

stellvertretender Vorsitzender

……………………………………………………..

Schreibe einen Kommentar